Angebote zu "Diskriminativen" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Mett, S: Methoden zur Messung der diskriminativ...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.07.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Methoden zur Messung der diskriminativen Qualität als Komponente der Validitätsprüfung von Ratingsystemen, Autor: Mett, Stephan, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Einzelne Wirtschaftszweige, Seiten: 32, Informationen: Paperback, Gewicht: 62 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Methoden zur Messung der diskriminativen Qualit...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Methoden zur Messung der diskriminativen Qualität als Komponente der Validitätsprüfung von Ratingsystemen ab 15.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Methoden zur Messung der diskriminativen Qualit...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Methoden zur Messung der diskriminativen Qualität als Komponente der Validitätsprüfung von Ratingsystemen ab 14.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Methoden zur Messung der diskriminativen Qualit...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Methoden zur Messung der diskriminativen Qualität als Komponente der Validitätsprüfung von Ratingsystemen ab 15.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Methoden zur Messung der diskriminativen Qualit...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Methoden zur Messung der diskriminativen Qualität als Komponente der Validitätsprüfung von Ratingsystemen ab 14.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Chronifizierungsprozesse bei Rückenschmerzen
9,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Fachhochschule Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Einführend kann Schmerz als 'komplexe Sinneswahrnehmung unterschiedlicher Qualität' definiert werden, welche in der Regel durch die 'Störung des Wohlbefindens als lebenswichtiges Symptom von Bedeutung ist und in chronischer Form einen eigenen Krankheitswert erlangt'.1 Nach Jänig ist Schmerz ein Phänomen, 'das eine aktive Antwort des Organismus auf periphere Reize ist, und aus vier Komponenten besteht: Erstens einer sensorisch-diskriminativen, zweitens einer kognitiven, drittens einer affektiven und viertens einer autonomen bzw. somatomotorischen Komponente'. Demnach ist Schmerz das Ergebnis der Interaktion des peripheren mit verschiedenen Instanzen des zentralen Nervensystems. Als Nozizeption werden die physiologischen Vorgänge verstanden (Aufnahme, Weiterleitung und Verarbeitung der noxischen Reize), als Schmerzerfahrung wird das psychophysiologische Phänomen verstanden (emotionale, kognitive und verhaltensbezogene Momente). Berichtet ein Mensch von seinen Schmerzen, so meint er seine Schmerzwahrnehmung, seine Schmerzerfahrung und sein Schmerzerleben - damit kommt zum Ausdruck, dass die gesamte Person durch die Schmerzen beeinträchtigt wird.2 [...] 1 Pschyrembel (1994): 1380. 2 vgl. Ruoss (1998): 15.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Chronifizierungsprozesse bei Rückenschmerzen
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Fachhochschule Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Einführend kann Schmerz als 'komplexe Sinneswahrnehmung unterschiedlicher Qualität' definiert werden, welche in der Regel durch die 'Störung des Wohlbefindens als lebenswichtiges Symptom von Bedeutung ist und in chronischer Form einen eigenen Krankheitswert erlangt'.1 Nach Jänig ist Schmerz ein Phänomen, 'das eine aktive Antwort des Organismus auf periphere Reize ist, und aus vier Komponenten besteht: Erstens einer sensorisch-diskriminativen, zweitens einer kognitiven, drittens einer affektiven und viertens einer autonomen bzw. somatomotorischen Komponente'. Demnach ist Schmerz das Ergebnis der Interaktion des peripheren mit verschiedenen Instanzen des zentralen Nervensystems. Als Nozizeption werden die physiologischen Vorgänge verstanden (Aufnahme, Weiterleitung und Verarbeitung der noxischen Reize), als Schmerzerfahrung wird das psychophysiologische Phänomen verstanden (emotionale, kognitive und verhaltensbezogene Momente). Berichtet ein Mensch von seinen Schmerzen, so meint er seine Schmerzwahrnehmung, seine Schmerzerfahrung und sein Schmerzerleben - damit kommt zum Ausdruck, dass die gesamte Person durch die Schmerzen beeinträchtigt wird.2 [...] 1 Pschyrembel (1994): 1380. 2 vgl. Ruoß (1998): 15.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot